Seite 13 - Kavallo Flippingbook Projekt

Basic HTML-Version

DOSSIER
35
Kavallo 1-2/2016
>>
W
ie sich Heilpflanzen als Arz-
neimittel verwenden las-
sen, gehört in allen Kultu-
ren und auf allen Kontinenten zu den
ältesten medizinischen Therapien.
Ganz vergessen ging dieses Wissen der
Kräuterfrauen und -mannli nie ganz
und liegt nun aktualisiert in Buch-
form vor. Im Kapitel «Gesund erhalten»
im kürzlich imHaupt Verlag herausge-
kommenen Buch «Heilende Kräuter
für Tiere» geht es darum, die Gesund-
heit zu erhalten und zu stabilisieren
sowie Krankheiten zu vermeiden –
durch frühzeitige Anregung und Un-
terstützung der Heilbestrebungen des
Organismus. Heilpflanzen sind hierbei
sehr hilfreich. Sie dienen zur
• Anregung des Immunsystems,
• Anregung des Stoffwechsels,
• Unterstützung der Ausleitung von
Stoffwechselprodukten.
Allgemeines zur Funktion
des Immunsystems
Das Immunsystem übernimmt eine
Schutzfunktion im Körper. Einerseits
ist es dafür zuständig, äussere, den Or-
ganismus bedrohende Einflüsse, wie
Kräuterhexen wurden jene Frauen früher genannt, die über
die heilenden Kräfte von Pflanzen Bescheid wussten. An
dieses alte Heilwissen über Pflanzen hat man sich nicht nur
erinnert, es wurde aktualisiert und unter dem Begriff
Phytotherapie auf den heutigenWissensstand gebracht.
text
Leseprobe aus «Heilende Kräuter für Tiere»
fotos
Helma, zvg
Krankheitserreger, in Schach zu hal-
ten. Anderseits wacht es über die
Funktion der eigenen Körperzellen:
Fehlerhafte Zellen wie Tumorzellen
werden eliminiert, abgenutzte Zellen
abgebaut und recycelt – beispielswei-
se die roten Blutkörperchen. Das Im-
munsystem ist sehr komplex. Zu ihm
gehören unter anderem das Knochen-
mark, der Thymus (Bries), die Milz
und die Lymphknoten.
Lymphknoten sind die Filterstatio-
nen des Lymphsystems, das ähnlich
wie das Blutgefässsystem den ganzen
Körper durchzieht. Ausserdem sind
sie die Ausbildungsstellen der frei im
Körper beweglichen Abwehrzellen. Be-
sonders zahlreich ist Lymphgewebe
im Rachenbereich und im gesamten
Magen-Darm-Trakt. Hier sorgt es da-
für, dass über Atemluft und Nahrung
nichts Schädliches in den Organismus
Nicht alles finden Pferde auf der
Weide, um gesund zu bleiben oder
gesund zu werden (links).
Die moderne Medizin hat in den
Hagebutten (rechts) Stoffe entdeckt,
die Schmerz und Entzündung bei
Rheuma und Arthrose mildern.