Seite 11 - Kavallo Flippingbook Projekt

Basic HTML-Version

Hufpflege
HALTUNG
29
>>
Kavallo 1-2/2016
Einf luss auf die Höhe
der Hufkosten haben Alter,
Rasse und Nutzungs-
intensität im Sport-
respektive Freizeitbereich.
W
ie viel Pferdebesitzerinnen
und -besitzern die Hufge-
sundheit ihrer Pferde tat-
sächlich wert ist, wurde in einer Ba-
chelorarbeit an der Hochschule für
Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissen-
schaften (HAFL) der Berner Fachhoch-
schule nachgegangen. 523 Schweizer
Pferdebesitzer und -besitzerinnen
wurden zur Hufpflege und deren Kos-
ten befragt. Die Ergebnisse zeigen,
dass man sich intensiv um die Schwei-
zer Pferdehufe kümmert: Rund 59 Pro-
zent der Befragten lassen ihr Pferd be-
schlagen und etwa 40 Prozent bezie-
hen Dienstleistungen wie Hufpflege
und Ausschneiden. Mehr als 30 Pro-
zent der Pferdebesitzer verwenden
Huffett, womit es sich als klassisches
Hufpflegeprodukt behaupten kann. 14
Prozent setzen zudem ein Strahlfäule-
mittel und 12 Prozent ein die Hufqua-
lität verbesserndes Zusatzfutter ein.
Hufsalbe oder Hufteer finden hinge-
gen nur wenig Anwendung (7,6 Pro-
zent bzw. 2,8 Prozent).
Der klassische Hufbeschlag
Pro Beschlag fallen – abhängig von der
Anzahl Eisen, dem Material und der
Ausführung – zwischen 50 Franken
(zwei Eisen) und 700 Franken (vier Spe-
zialeisen) an. Durchschnittlich be-
zahlt ein Schweizer Pferdebesitzer
oder eine Pferdebesitzerin 216 Fran-
ken für den Beschlag des Pferdes.
Gleichwohl geben 10 Prozent derjeni-
gen, die ihr Pferd beschlagen lassen,
über 300 Franken dafür aus. Am häu-
figsten wird das Pferd alle sieben bis
acht Wochen beschlagen. Vereinzelt
wartet man damit bis zu 13 Wochen.
Im Schnitt entstehen so jährliche Kos-
ten von 1420 Franken. Die Spannweite
ist aber gross; so bezahlte einer der
Befragten in einem Jahr 3870 Franken
für den Beschlag seines Pferdes.
Günstigere Barhufer
Die Hufpflege und das Ausschneiden
sind den Pferdebesitzern von Barhu-
fern ebenfalls etwas wert. Pro Behand-
lung bezahlen sie zwischen 20 und
165 Franken. Durchschnittlich kostet
die Hufpflege 87 Franken pro Mal und
642 Franken im Jahr. Wer sein Pferd
nicht beschlagen lässt, nimmt häufi-
ger den Service der Hufpflege in An-
spruch und verwendet meistens auch
Hufschuhe – 87 Prozent laut Umfrage.
Hufschuhe kosten zwischen 50 und
820 Schweizer Franken. Die Verwen-
dungsdauer der Hufschuhe variiert
Knapp zwei Drittel der Pferde-
besitzerinnen und -besitzer vertrauen
auf den Hufbeschlag und lassen
alle sechs bis acht Wochen neu
beschlagen.