Seite 9 - Kavallo Flippingbook Projekt

Basic HTML-Version

21
>>
Kavallo 5/2015
A
PFERDEWELT
m Sonntag, 3. Mai 2015, treten
die besten Hindernispferde
des schweizerischen Galopp-
rennsports auf der Pferderennbahn
von Dielsdorf zum 100. Grossen Preis
der Stadt Zürich, dem ersten Saison-
höhepunkt über 4300 Meter, an. Dabei
ist es nicht selbstverständlich, dass
dieser Jubiläums-GP überhaupt in
Dielsdorf ausgetragen werden kann.
Im Jahr 2012 waren die Zukunftsaus-
sichten für die Dielsdorfer Pferde-
rennbahn nach der Verhaftung des
damaligen Präsidenten des Rennver-
eins Zürich, der über seine Finanzge-
sellschaft Kundengelder veruntreut
hatte, sehr düster. So fielen in jener
Saison die Dielsdorfer Pferderennen
gar ganz aus. Eine schwierige Situati-
on, auch für alle Berufstrainer und
-trainerinnen und deren Personal,
welche über 120 Vollblüter auf der An-
lage trainieren. Die Wiederbelebung
der Dielsdorfer Rennen und des Trai-
ningszentrums nach diesen Turbulen-
zen ist dabei vor allem dem grossen
Engagement von Anton Kräuliger,
dem ehemaligen Präsidenten von Ga-
lopp Schweiz und des Schweizeri-
schen Verbands für Pferdesport, zu
verdanken. Nachdem in den vergange-
nen beiden Jahren wieder je drei
Renntage ausgetragen werden konn-
ten, sind es diese Saison deren vier.
Investitionen nehmen Gestalt an
Der Unternehmer und Rennpferdebe-
sitzer Kräuliger übernahm Ende 2012
als Präsident und Hauptaktionär der
8 Mio. Franken werden in den
Horse Park Dielsdorf investiert,
wo sich alles um den Pferdesport
drehen wird (links).
Viel Geld wurde in den Ausbau
der Trainingsanlage wie die
Sanierung der Sandbahn (oben)
gesteckt.
Horse Park Zürich-Dielsdorf AG die In-
frastruktur der Pferderennbahn. Über
8 Mio. Franken umfassen die Investiti-
onen in die Erneuerung der Renn-
bahn und des Trainingszentrums, mit
welchen die Anlage auf Dauer gesi-
chert und für den gesamten Pferde-
sport nutzbar gemacht werden soll.
Diese Neuerungen lassen sich sehen:
Zuerst wurden 39 Pferdeboxen neu er-
stellt und die übrigen renoviert. Eine
zusätzlich erstellte Trainingsbahn er-
möglicht ein optimales Training, da
nun bei Regen eine Ausweichmöglich-
keit besteht. Als nächster Schritt wur-
de ein über 5000 m
2
grosser Sandplatz
erstellt, damit die Anlage neben dem
Rennsport auch anderen Pferdesport-
arten zur Verfügung steht. «Das Inter-
esse aus anderen Pferdesportarten ist
gross, zumal wir bereits über 30 Mie-
ter gewinnen konnten», sagte Anton
Kräuliger, der mit den Fortschritten in
Dielsdorf sehr zufrieden ist.
Anschliessend folgte die Installati-
on einer Bewässerungsanlage für die