Seite 6 - Kavallo Flippingbook Projekt

Basic HTML-Version

14
Kavallo 11/2015
Der Schweizermeisterschaft der CH-Sportpferde in Avenches
war grosser Erfolg beschieden. Dies die keineswegs selbst-
verständliche und deshalb umso erfreulichere Bilanz,
weil gewisse Umstände leicht hätten dazu führen können,
den Anlass in Schwierigkeiten zu bringen.
text
Heinrich Schaufelberger
fotos
ElisabethWeiland, Valeria Streun
E
ZumGlück ist Petrus
ein Pferdefan
HAUPTTHEMA
Equus Helveticus
s ist schon beeindruckend, wel-
che Qualität an Sportpferden
hier zusammenkommt.» Diese
und ähnliche Äusserungen waren an
der Schweizermeisterschaft der CH-
Sportpferde vom 18. bis 20. September
immer wieder zu hören. Und derlei zu
Recht anerkennende Feststellungen
schlossen durchaus auch die in der
Ausbildung und Förderung sowie in
der Präsentation der guten Zuchtpro-
dukte erbrachten Leistungen ein. Das
erfreulich zahlreich aufmarschierte
Publikum konnte über weite Teile gu-
ten, spannenden Sport geniessen und
sich ein Bild machen von sinnvoller Ta-
lent- und Veranlagungsförderung bei
Sportpferden. Auch war zu beobachten,
dass die meisten auch ganz jungen Pfer-
de gut auf die doch recht anspruchsvol-
len Aufgaben vorbereitet waren. Dar-
aus ist zu schliessen, dass Reiter und
Besitzer sich ihrer Verantwortung so-
wohl den Pferden als auch dem guten
Image der CH-Sportpferdezucht gegen-
über voll und ganz bewusst waren.
Hilfreiche Begründungen
Interessant und lehrreich waren bei
der Dressur die jeweils unmittelbar
nach jeder Vorführung erfolgenden
Alles andere als championatswürdige
Verhältnisse zum Auftakt: Der Abreite-
platz war unbrauchbar und musste auf
den Hauptplatz verlegt werden.