Seite 7 - Kavallo Flippingbook Projekt

Basic HTML-Version

Leben mit Pferden
HAUPTTHEMA
15
Kavallo 10/2015
>>
m 21. Jahrhundert sind die Ver-
dienste der Pferde nicht mehr die
eines klassischen Nutztieres. Die
Göttinger Pferdetage widmeten die-
sem Aspekt deshalb eine eigene Sessi-
on. Unter dem Titel «Pferde im Dienst
der Gesellschaft» wurde gezeigt, wo
Pferde uns Menschen heute dienen.
Dr. Meike Riedel vom Institut für
Sportwissenschaften in Dortmund
stellte ein Projekt vor, mit dem sich
Kinder fürs Pferd begeistern und der
gesellschaftlich so oft geforderte As-
pekt der Bewegungsförderung zur
Leistungs- und Gesundheitsverbesse-
rung elegant zusammenführen las-
sen. Die Defizite von Schulkindern
sind in der Schweiz wie in Deutsch-
land eklatant. 40 bis 60 Prozent leiden
unter Haltungsschäden, über 30 Pro-
zent an Koordinationsschwächen, ein
Viertel hat Probleme mit dem Herz-
Kreislauf-System und 15 Prozent sind
übergewichtig, so die Wissenschaftle-
rin. Und das mit steigender Tendenz.
Kinder in einer Grundschule in
Nordrhein-Westfalen bekamen im Pro-
jekt über zehn Wochen je zwei 60-mi-
nütige Einheiten auf dem Pferd gebo-
ten. Die kognitiven Fähigkeiten dieser
Kinder verbesserten sich signifikant
und auch die Rückenmuskulatur stärk-
te sich. «Die Entwicklungsförderung
durch den Partner Pferd kann aber
noch mehr. Sie wirkt sich auf Selbst-
ständigkeit, Selbstsicherheit, Persön-
lichkeitsentwicklung, Empathie und
Selbstwirksamkeit aus», konnte die
Wissenschaftlerin feststellen.
Der Boss und das Ross
Die Volkswirtschaftlerin Csilla Pal
stellte in ihrem Vortrag unter dem Ti-
tel «Was hat der Boss mit dem Ross zu
tun?» Aspekte der Persönlichkeitsent-
wicklung bei Managerseminaren vor,
wo Pferde als Co-Trainer figurieren.
Bei solchen Seminaren mit Gebühren
von 80 bis 1850 Euro pro Tag müssen
Chefs ein Pferd mit und ohne Führ-
strick durch einen Parcours führen.
Weitere Übungen sind, Pferde in der
Herde ohne menschliches Sichein-
schalten zu beobachten und ein Pferd
aus der Gruppe auszuwählen sowie
Pferde mit und ohne Hilfsmittel auf-
I
Pferde sind unabdingbar mit unserer Kultur wie auch
mit unserer Entwicklungsgeschichte verbunden. Pferde
haben über Jahrtausende mehr als nur die Menschheit
begleitet. Kein Krieg ohne Pferde, keine Kohlengrube ohne
Pferde, keine Postkutsche ohne Pferde. Sie haben wesent-
lich dazu beigetragen, dass wir da hingekommen sind,
wo wir heute stehen.
text
Friederike Stahmann
fotos
Helen Marti
Die Symbolkraft des Pferdes wird bei
Markenprodukten wie in der
Werbung noch immer eingesetzt.