WM-Bronze für Schweizer Ponyfahrer

Gold für Deutschland vor den Niederlanden und dem Schweizer Team an der Pony WM-Fahren in Kisber. (Foto: zvg)

Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Mannschafts-Goldmedaille haben sich die deutschen Ponyfahrer bei der Weltmeisterschaft in Kisber in Ungarn mit dem niederländischen Team geliefert – mit dem glücklicheren Ende für Deutschland. Am Ende kam das deutsche Team auf 449,66 Strafpunkte. Das Team aus den Niederlanden gewann mit 454,47 Punkten Silber, Bronze ging an die Schweiz mit 464,14 Punkten. Insgesamt waren bei der WM in Ungarn 99 Gespanne am Start aus 16 verschiedenen Nationen, von denen neun eine Mannschaft stellten. Für Deutschland gab es noch zwei Goldmedaillen in der Einzelwertung: Katja Berlage holte Gold bei den Pony-Einspännern und Steffen Brauchle bei den Pony-Vierspännern. Zwei Medaillen in der Einzelwertung sicherten für die Schweiz die Scherrers: Silber fuhr Cédric bei den Einspännern heraus, Bronze ging an Yannik bei den Vierspännern.

Drucken