CC-Elite: Stokar vor Attinger und Bruni

Teresa Stokar gewinnt Gold vor Patrizia Attinger und Joëlle Bruni an der CC-Schweizermeisterschaft in Lausanne. (Foto: Equissima – Vincent Mivelaz)

In an der Equissima Lausanne integrierte Schweizermeisterschaft CC-Elite kam die dem Perspektivekader angehörige Teresa Stokar mit Mr. Tomtom zu Gold, Silber ging an Patrizia Attinger mit Victoryhope Treille, Bronze durfte Joëlle Bruni mit Mathurin v/d Vogelzang entgegennehmen.
Den CCI2*L entschied die Lokalmatadorin Mélody Johner mit der selbstgezogenen Nachwuchsstute Demoiselle Peccau für sich. In der Junirorenprüfung gewann Florence Overney mit Fantasia de Lully. OK-Präsident Marc-Henri Clavel freute sich über einen gelungenen Geländetag am Samstag und war zuversichtlich, dass es im nächsten Jahr wieder mehr Nennungen geben wird: «Wir haben die Zusage für die Austragung der Europameisterschaft der Ländlichen Reiter 2021 erhalten.»
Der Swiss Eventing Club lud anschliessend an die Geländeprüfungen zum Aperitif mit spannendem Podiumsgespräch zum Thema «Spitzensport braucht Pferdebesitzer». Auf dem Podium zu Gast waren Michel Pellaux, Züchter der im CC?Sport höchst erfolgreichen Pferde unter dem Namen «de la Brasserie», der Chef Wettkampfsport des SVPS, Franz Häfliger, und der Equipenchef Elite und Team?Veterinär CC, Dominik Burger. Moderiert wurde das Gespräch von SEC-Vorstandsmitglied Christoph Meier.

Drucken