Gold für Werth und Silber für Schneider

Schwebend zum achten EM-Einzeltitel: Isabell Werth und Bella Rose. (Foto: Getty Images for FEI)


Isabell Werth hat in Rotterdam ihren achten Einzel-Europameistertitel gewonnen. Mit der Stute Bella Rose erreichte sie im Grand Prix Special mit 86.520 Prozent eine neue persönliche Bestleistung. Knapp dahinter belegten Dorothee Schneider und Showtime FRH den Silberrang, ebenfalls mit neuem persönlichen Rekord: 85.456 Prozent. Bronze sicherten sich Cathrine Dufour und Cassidy aus Dänemark mit 81.337. Platz vier belegte ein weiteres deutsches Paar: Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB erreichten 78.541 Prozent. Ebenfalls unter den Top-Ten schlossen Sönke Rothenberger und Cosmo den Special ab. Sie wurden mit 78.116 Prozent Sechste. Plätze gut machen konnte im Spécial Birgit Wientzek Pläge mit Robinvale, die als einzige des Damenquartets zur Entscheidung um den Einzeltitel mitritt. Das Paar wurde vom fünfköpfigen Gremium mit 70.684% bewertet und auf den 26. Schlussrang gesetzt.  

Drucken