Gold für Pepo Puch mit Sailor’s Blue

Die erste Goldmedaille an der Para-EM in Rotterdam gewinnt Pepo Puch mit Sailor's Blue. (Foto: FEI/Liz Gregg)

Ihren ersten Wettkampftag hatten an der EM Rotterdam die Para-Dressurreiter bei den Europameisterschaften in Rotterdam. Und die erste Medaille der EM Para sicherte sich Titelverteidiger Pepo Puch, der für sein Heimtland Österreich reitet, aber in der Schweiz wohnaft ist. Er ritt allerdings nicht  Fontenoir, sondern den Hannoveraner Rappwallach Sailor's Blue, mit dem er bereits im vergangenen Jahr an der WM in Tryon zwei Mal Silber in der Einzelwertung und Kür gewinnen konnte. Mit einem Endstand von 75,235 Prozent verwies er die Britin Georgia Wilson mit Midnight (73,471 Prozent) auf den Silberrang. Dritte wurde die Niederländerin Nicole den Dulk mit Wallace N.O.P. mit 73,353 Prozent. Schweizerinnen sind dieses Jahr im Para-Reiten keine am Start.

Drucken