Von: Sandra Foley

Gut besuchter Rennbahnbrunch im Horse Park

Was die Faszination Rennsport ausmacht, liess sich im Horse Park vor dem Brunch erleben.

Mit viel Fantasie und Aufwand wurden die Gäste kulinarisch im Anschluss verwöhnt. (Fotos: www.turffotos.ch)

In den vergangenen Monaten machten besonders Frauen nicht nur in den einschlägigen Turf-Medien Schlagzeilen, sondern erregten auch weltweit Aufsehen. Erst kürzlich gewann die englische Rennreiterin Hayley Turner in der Einzelwertung des Shergar-Cups in Ascot zum wiederholten Mal den «Silver Saddle». Vielleicht wurde dadurch mancher inspiriert, dem bereits traditionellen Rennbahn-Brunch am Sonntag im Horse Park Dielsdorf beizuwohnen und mehr über den nationalen und internationalen Galopprennsport zu erfahren: Weit über 100 Interessierte lauschten den Ausführungen der verschiedenen Fachleute rund um das Kulturgut Rennsport, das seit 1872 in der Schweiz gepflegt wird. Unter anderem berichtete der deutsche, seit einigen Jahren in der Schweiz ansässige Rennreiter Dennis Schiergen über seine sportliche Karriere, die bereits in seiner Heimat Köln unter der Obhut seines Vaters Peter begann. Fasziniert waren die vielen Teilnehmer von den Vollblütern und Arbeitsreitern, die unter den Anweisungen ihres Trainers Andreas Schärer ihre Runden auf der Sandbahn der 1973 errichteten Rennbahn Dielsdorf drehten. Geri Moser berichtete darüber, was zu beachten ist, um Rennpferdebesitzer zu werden, der Speaker Markus Monstein verriet Tipps und Tricks zum Thema Wetten, und Aaliyah Janser führte die jüngsten Gäste in den Ponyrennsport ein. Der Anlass, der von der Amateurrennreiterin Nadja Kessler organisiert worden war, fand mit einem reichhaltigen Zmorgebüffet seinen kulinarischen Abschluss. Und war zugleich Auftakt zum Herbstprogramm des Rennvereins Zürich, das am kommenden Samstag mit «Kid's Day-Race & Charity» eröffnet wird. Zum Abschluss des Meetings ist noch ein After Race Konzert eingeplant.

Drucken