Ben Maher mit Explosion W in London unschlagbar

Was für ein Team: Explosion W und Ben Maher – in London in der Global Tour genauso siegreich wie in der League für die London Knights. (Foto: LGCT / Stefano Grasso)

Was für ein Sieg für den Briten Ben Maher und seinen zehnjährigen Wallach Explosion W beim Heimturnier in London! Der Vorjahressieger der Longines Global Champions Tour-Gesamtwertung dominierte bei der 14. von 18 Etappen und sicherte sich mit großem Abstand den Longines Global Champions Tour Grand Prix nach einem Stechen mit zwölf Reitern. Nach erneut fehlerfreier Runde auf seinem Chacco-Blue-Nachkommen stoppte die Uhr bei 35,98 Sekunden. Der Mannschafts-Olympiasieger von 2012 liess damit die Iren Shane Sweetnam auf Alejandro (0/37,44) und Darragh Kenny auf Classic Dream (0/37,62) hinter sich.  Damit hat sich Ben Maher auch in der LGCT-Gesamtwertung nach vorne geschoben und belegt nun Platz zwei (252) hinter dem weiterhin führenden Pieter Devos (258) und Daniel Deusser (232).
 
Mit einer einmaligen Rate von 100 Prozent an fehlerfreien Runden in der Global Champions League startete der letzte Reiter bei der 14. von 18 Etappen, Ben Maher mit seinem Explosion W in die alles entscheidende Runde beim «Heimspiel» in London. Um zu siegen, musste er fehlerfrei bleiben. Und – natürlich – blieb sein Ausnahmepferd Explosion W wieder einmal ohne Abwurf und sicherte somit den London Knights den vierten Sieg in dieser Saison vor Valkenswaard United und New York Empire. Es war die Wiederholung des Vorjahressieges für Ben Maher und Olivier Philippaerts.

Drucken