Von: Esther Di Maria, Ermelo

Im Pas de Deux knapp Medaille verpasst

Longenführer Michael Heuer mit den beiden im Pas de Deux auf dem 4. Rang platzierten Syra Schmid und Zoe Maruccio und Equpenchefin Marlis Schmid. (Foto: Helmut Rufin)

Der von den Schweizer Junioren Voltigierer im Rahmen der U18-Weltmeisterschaften in Ermelo eröffnete Medaillensegen, hielt an der EM der Seniroen nicht an. Dem Lütisburger Team gelang im Finaldurchgang gar nicht alles nach Wunsch. Das Team beendet die Europameisterschaft auf dem 6. Schlussrang. Nach einem hochstehenden Final geht Gold an das Team Austria vor Deutschland und Frankreich.

Im Pas de Deux lieferten Syra Schmid und Zoe Maruccio im Final eine begeisternde Kür ab und beendeten die EM auf dem 4. Rang. Deutschland konnte mit Chiara Congia/Justin van Gerven (Alexandra Knauf mit Picardo 13) und Janika Derks/Johannes Kay (Jessica Lichtenberg mit Diamond Sky) einen Doppelsieg feiern vor den Österreicherinnen Eva Nagiller/Romana Hintner (Klaus Haidacher mit Pli Oreille).

Bei den Damen zeigten die drei Schweizerinnen tolle Küren und schliessen die diesjährigen Europameisterschaft auf den Rängen 5 Nadja Büttiker (Monika Winkler mit Keep-Cool III), 8 Marina Mohar (Simone Aebi mit Forever du Chalet CH) und
11 Celine Hofstetter (Simone Aebi mit Forever du Chalet CH) ab. Österreich kam mit Katharina Luschin zu Gold und Jasmin Lindner zu Bronze, Silber ging an Janika Derks aus Deutschland.

Der Franzose Lambert Leclezio gewinnt mit dem Schweizer Duo Corinne Bosshard und Aroc den Europameistertitel bei den Herren. Für die Schweizer schauen an der EM die Ränge 7 Lukas Heppler, 9 Andrin Müller und 11 Colin Michel heraus. Silber und Bronze gingen nach Deutschland: Jannik Heiland kam auf Platz 2, Thomas Brusewitz auf Platz 3.

Drucken