Drei neue Championessen und eine neue alte Schweizer Meisterin

Birigit Wientzek Pläge bei der Elite, Meilin Ngovan bei den Jungen Reitern und Tallulah Lynn Nater bei den Junioren konnten sich als neue Schweizer Meisterinnen am Dressurchampionat 2019 auf dem Schänzli in Basel feiern lassen, ihren Titel erfolgreich verteidigte bei den Ponys Robynne Graf.

Gold – Birgit Wintzek Pläge gewinnt verdient und mit grossem Vorsprung die Schweizer Meisterschaft Elite Dressur mit dem 12-jährigen Hannoveraner Robinvale. (Foto: Valeria Streun)

Zu keinen Überraschungen ist es nach den Resultaten aus den ersten Teilprüfungen in der das Championat abschliessenden Kür auf dem Schänzli in Basel gekommen. Die schon an den Vortagen in den Ranglisten oben platzierten Paare zeigten auch in der Kür ihre Stärken. Bei der Elite wusste sich Birigt Wientzek Pläge deutlich von ihren Konkurrentinnen abzusetzen: Den zehnjährigen Robinvale sah das Richtergremium unisono auf dem ersten Platz und gab dem Paar 79,415 Punkte. Zu Silber kam nach einer siebenmonatigen Wettkampfpause Estelle Wettstein mit West Side Story (75,465) vor Charlotte Lenherr/Darko of De Niro ZS CH (73,270). Bei den Jungen Reitern vermochte sich die erstmals in dieser Kategorie startende Meilin Ngovan mit Dream of Night Fluswiss CH (73.700) gleich an die Spitze zu setzen vor der Titelverteidigerin Ramona Schmit mit Kelly Sue (71,515) und dem wie im Vorjahr drittplatzieren Lars Bürgler mit Remember Passion (69,500). Knapp ging das Juniorenchampionat aus: Tallulah Lynn Nater mit De Vito W gewann Gold vor Noemi Zindel/Delphino und Renée Stadler mit Cappucchino XIV. Ihren vergangenes Jahr in Prangins gewonnen Titel erfolgreich zu verteidigen wusste Robynne Graf mit Dallas IV. Silber holte sich Antonia Winnewisser mit PAV Nobility vor Valentina Bona/Douglas De Lux FC.

Drucken