Deusser siegt und übernimmt Führung

Danieln Deusser mit Jasmien van Bisschop auf der Ehrenrunde: «Das ist ein grossartiges Gefühl, in Hamburg zu gewinnen!» (Foto: LGCT)

Das Hamburger Publikum feierte wieder einmal einen einheimischen Sieger im Grossen Preis der Longines Global Champions Tour. Daniel Deusser hatte nach dem Stechen die Nase vorn (0/45,95). Mit seiner Stute Jasmien van Bisschop, die er erst seit Oktober 2018 unter dem Sattel hat, sicherte sich Deusser ein Preisgeld in Höhe von 100 000 Euro – und die Führung in der LGCT Gesamtwertung. Er gewann vor dem Ägypter Nayel Nassar auf Lucifer (0/46,18) und Europameister Peder Fredricson mit All In (0/49,98). Vierter im Stechen der vier Paare wurde Philipp Weishaupt (GER). Nach sechs von 20 Etappen führt nun Daniel Deusser in der Gesamtwertung mit 155 Punkten vor Pieter Devos (BEL/145) und Ben Maher (GBR/106).

Im Teamwettbewerb der Global Champions League änderte sich die Wertung nach dem ersten Turniertag stark. Am zweiten Tag wurden die Karten neu gemischt. Pieter Devos, der im siegreichen Team St. Tropez Pirates startet, meinte: «Am ersten Tag ist das Rennen noch lange nicht vorbei. Jetzt erhöht sich der Druck von Etappe zu Etappe, es wird nicht leichter.» Zweiter wurden Miami Celtics, die Paris Panthers belegten Platz drei. In der Gesamtwertung der GCL führen die Shanghai Swans (124) vor den St. Tropez Pirates (119) und  Miami Celtics (112). In der kommenden Woche geht es schon weiter mit der siebten Etappe in Cannes. 

Drucken