Frauen in Mannheim gross in Form

Barbara Schnieper übersprang mit Dickens als einzige die 1,95 Meter. (Foto: Frieler)

Das war am Mannheimer Maimarkt-Turnier ein Sieg mit Ansage: Am Sonntag nach ihrem Erfolg im Championat von Mannheim hatte Simone Blum sich mit den Worten «... und am Dienstag nehmen wir die Badenia in Angriff» von der Presse verabschiedet. Am Dienstag, dem Schlusstag des 56. Mannheimer Maimarkt-Turniers, machte sie diese Ansage wahr und gewann den abschliessenden Höhepunkt der Traditionsveranstaltung «Die Badenia – Grosser Preis der MVV». Dafür erhielt sie 16.250 Euro Preisgeld. Simone Blum ist damit nach Meredith Michaels-Beerbaum (1993 mit Quickstar) die zweite Reiterin, die mit demselben Pferd sowohl Championat als auch die Badenia für sich entscheiden konnte.
Grund zur Freude hatte auch Barbara Schnieper: «Es ist ein super Gefühl, hier zu gewinnen!» Sie war glücklich und auch ein wenig stolz, dass sie im Sattel von Dickens, einem elfjährigen Wallach aus niederländischer Zucht, im MVV-Reitstadion das Barrierenspringen um den Preis der Heinrich-Vetter-Stiftung gewinnen konnte. Als Einzige übersprang das Paar im dritten Stechen 1,95 Meter und holte sich 2240 Euro Preisgeld. Zweiter wurden Vladimir Tuganow (Russland) und sein Hengst Tulum, die im dritten Stechen am letzten Hindernis eine Stange abwarfen. Der Syrer Mohamed Mogheeth Al Shehab belegte mit Galina nach einem Abwurf im zweiten Stechen den dritten Rang.

Drucken