Noch ein Präsidentenamt für NPZ-Präsident Peter Gäumann

Simon Bichsel überreicht dem neuen OGG-Präsidenten, Peter Gäumann, symbolisch den Führungsstab. (Foto: OGG)

Peter Gäumann, Präsident der Genossenschaft Nationales Pferdezentrum Bern, ist mit einem weiteren Präsidentenamt bedacht worden. Die 259. Mitgliederversammlung der Oekonomischen Gemeinnützigen Gesellschaft Bern (OGG) wählte den vom Vorstand vorgeschlagenen Peter Gäumann zum neuen Präsidenten. Gäumann ist seit 2010 Vorstandsmitglied und betreute in dieser Funktion das Ressort Finanzen. Als Ingenieur-Agronom, Landwirt und langjähriger Leiter des Hospice Le Pré-aux-Boeufs in Sonvilier bringt er alle Voraussetzungen mit, um in die grossen Fussstapfen seines Vorgängers zu treten.
Das NPZ Bern wird am 16. April seine Generalversammlung abhalten. Für 2018 kann die Genossenschaft einen Gewinn von 30'984 Franken ausweisen. Der Gesamtumsatz stieg um rund 10,3% und erreichte 6,17 Mio. Franken. Das VBS trägt mit einem Anteil von 43% am meisten zum Umsatz bei. Ein leichter Rückgang musste bei den Pensionspferden hingenommen werden.

Drucken