Steve Guerdat ist wieder die Nummer 1.

Dank ausgezeichneten Resultaten wie dem Sieg in der Gefner Top-Ten-Prüfung ist Steve Guerdat wieder die Nummer 1 der Springreiter. (Foto: FEI/Cara Grimshaw)

Steve Guerdat reitet wieder zum Jahresbeginn wieder als die Nummer 1 ein. Der 36-jährige Schweizer Star, der bei den Olympischen Spielen 2012 in London Einzelgold gewonnen hatte, hatte im Vormonat in der Longines-Rangliste der Springreiter noch 140 Punkte hinter Harrie Smolders auf dem zweiten Platz gelegen. In der heute veröffentlichten Rangliste der FEI hat er sich mit 55 Punkten-Vorsprung vor den Holländer gesetzt. Guerdat führte zuletzt im November 2012 die Weltrangliste an. Seine Rückkehr auf den ersten Platz mit 3050 Punkten folgte im letzten Monat dank einer Reihe beeindruckender Ergebnisse, insbesondere des emotionalen Sieges im IJRC-Top-10-Finale auf heimischem Platz in Genf. Der Bronzemedaillengewinner bei den FEI World Equestrian Games Tryon 2018 im vergangenen September führt ausserdem die Longines FEI Jumping World Cup Westeuropa-Liga an und wird im April im schwedischen Göteborg nach 2015 und 2016 den dritten Erfolg im Saisonfinale anpeilen. Der Deutsche Marcus Ehning, Vierter in der Dezember-Rangliste, ist jetzt mit 2936 Punkten Dritter vor McLain Ward (USA) auf Platz vier. Der Europameister Peder Fredricson (SWE) bleibt mit 2815 Fünfter. Daniel Deusser (GER), Ben Maher (GBR), Henrick von Eckermann (SWE), Beezie Madden (USA) und WM-Silbermedaillengewinner Martin Fuchs komplettieren die Top 10. Unter die ersten 100 konnten sich von den Schweizern noch Pius Schwizer (27.) und Werner Muff (63.) platzieren. Bestplatzierte Schweizerin ist Janika Sprunger auf Rang 114.

Drucken