Fachkompetenz an der Pferd Bodensee steigend

All diese Leute – wie ermüdend das doch ist! (Foto: zvg)

Sie wusste über das vergangene Wochenende alle zu vereinen, die sich für Pferde, Ponys, Esel und alles, was dazu gehört interessieren. Die alle zwei Jahre in Friedrichshafen stattfindende Pferd Bodensee zeigte sich einmal mehr als Treffpunkt im Dreiländereck Deutschland, Österreich und der Schweiz und wusste praktisch gleich viele Besucher und Besucherinnen allen Alters wie vor zwei Jahren in die Messehallen zu locken. Zufrieden zeigten sich  deshalb die Aussteller wie die Messeleitung, die am Sonntag zum Finale ein ausgesprochen positives Fazit zog: «Die Pferd Bodensee bietet eine perfekte Mischung zwischen Pferdesport, Entertainement, Zucht und Haltung. Wir haben hier erneut ein starkes Signal in der Pferdebranche gesetzt.» Pferdesport sei ein stark wachsender Markt und biete grossen Freizeitspass, vor allem bei der jungen Generation, freuten sich Messechef Klaus Wellmann und Projektleiter Roland Bosch über die starke Besucherresonanz an den drei Messetagen. Auch das Aussteller-Plus von vier Prozent bedeute bei insgesamt 424 Unternehmen aus 13 Ländern ein neues Rekordergebnis. Roland Bosch stellte fest: «Die Pferd Bodensee ist ohne Übertreibung die wichtigste Fachmesse im süddeutschen Raum sowie in der Schweiz und in Österreich.» Insgesamt 300 Pferde konnten in den unterschiedlichen Ringen und in der Gala bei ihrer Arbeit beobachtet werden.
Zweimal ausverkauft waren die Galaabende «Im Takt der Pferde». Zu recht, denn das Programm wusste mit seiner Vielfalt auf hohem Niveau zu begeistern. Ob jüngste Reiterinnen mit ihren Shettys eine Quadrille vorführten, Sechsspänner durch die Arena preschten oder Lorenzo zwölf Pferde in Freiheit vom Pferderücken aus dirigierte – die Zuschauer waren einfach verzaubert.
Die Mischung aus starker fachlicher Kompetenz im Rahmenprogramm und auf den Plätzen sowie das intensive Engagement im Umgang mit Pferden bilden das Markenzeichen der internationalen Fachmesse Pferd Bodensee. Dazu gehörten der Auftritt von Reitmeister Klaus Balkenhol oder die Schau der Tophengste aus Süddeutschland nebst all den weiteren Demonstrationen in den Ringen. Dass sowohl die Fachlichkeit wie auch die Qualität auf Ausstellerseite und Publikum gestiegen ist, liess sich auch an der grossen Zahl Unternehmen ableiten, die ihre Produkte rund um die Themen Zucht und Haltung präsentierten.

Drucken