Den Hengst auch live sehen

Nichts geht über die Beurteilung eines Hengstes mit eigenen Augen – die Schau «Hengste in Bern» vom 25. Februar macht dies möglich.


«Um genau das Passende für meine Stute zu finden, muss ich den Hengst live sehen», schreibt Herbert Kruse, erfolgreicher Züchter von Dressurpferden, in der Verbandszeitschrift «Der Hannoveraner». Videos auf Facebook, YouTube oder ClipMyHorse seien zwar Ideengeber, spiegelten aber doch nicht das, was ich geboten bekomme, wenn ich den Hengst wirklich gesehen habe. Und diese Möglichkeit bietet sich den Schweizer Züchtern auch am 25. Februar in Bern, wenn im Nationalen Pferdezentrum um 14 Uhr eine grosse Zahl Hengste vorgestellt wird. Vor der Präsentation findet ein Züchterbrunch statt sowie eine Podiumsdiskussion zum Thema «Was erwarten erfolgreiche Pferdesportler von der Pferdezucht?».
Eben herausgekommen ist ausserdem der Hengstkatalog Saison 2018 vom Zuchtverband CH-Sportpferde. Fast 200 Hengste werden darin aufgeführt, für die eine Deckbewilligung beantragt und bezahlt wurde und ausserdem in der Kategorie Studbook eingetragen sind.

Drucken