Simon Delestre ist neu die Nummer 1.

Elf Monate lang führte Scott Brash die Longines Weltrangliste Springen an. Nun hat ihn der Franzose Simon Delestre von der Spitze verdrängt: 91 Punkte genügten ihm, um neu mit 2878 Punkten die Liste anzuführen. Auf Platz drei liegt weiterhin der Amerikaner Kent Farrington mit 2750 Punkten vor Landsmann McLain Ward, der vom achten auf den vierten Platz vorrückte. Vier Ränge verlor Steve Guerdat; er liegt nun als weiterhin bester Schweizer auf dem 21. Platz. Um einen Platz konnte sich Pius Schwizer (24.) verbessern, Romain Duguet belegt nach wie vor den 31. Rang.

Drucken