Harte Zeiten für Pferdezentrum Frauenfeld.

Das Pferdezentrum Frauenfeld sieht sich einem rauhen Gegenwind ausgesetzt. Zum einen schränkt das neue Benutzerreglement den Pferdesport auf der Allmend massiv ein, zum andern muss der Rennverein die Ausschreibungen für seine diesjährigen Renntage überarbeiten. Die neue Benutzerordnung für die Grosse Allmend Frauenfeld tritt per 1. März 2016 in Kraft. Einige Militarysprünge im Naturschutzgebiet sind bereits abgebrochen. Die neuen Regeln betreffen sämtliche pferdesportbegeisterten Personen auf der Allmend. Die Regelung wurde unter der Leitung von armasuisse Immobilien, dem Immobilienkompetenzzentrum des VBS, durch das Waffenplatzkommando sowie Vertreter der Stadt Frauenfeld und des Kantons Thurgau erarbeitet. Was heisst das für die Pferdesportler? Wie bisher darf der Innenraum der Rennbahn von Einzelreitern frei genutzt werden, Gruppen melden sich wie bisher beim Pferdezentrum an. Der Wasserteich, die Artilleriesprünge, der Montblanc sowie die Europatreppe sind weiterhin nutzbar. Ausgenommen sind Zeiten mit Artillerieschiessen und anderweitiger militärischer oder ziviler Belegungen. Auf die Bodenbeschaffenheit, die Grashöhe sowie die Vegetation ist Rücksicht zu nehmen. Das Kiesgrübli sowie die Ochsenfurt sind gesperrt. Das gesamte Gebiet darf auf den Wegen ganzjährig beritten werden. Das Verlassen der Wege ist nicht erlaubt.
Die Begleitung der Reitergruppen mit dem Auto ist nur bis zu den gekennzeichneten Parkplätzen möglich. Für die Fahrzeuge stehen ausschliesslich der Parkplatz vor dem Sandplatz sowie die öffentlich gekennzeichneten Parkplätze zur Verfügung.
Mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat zudem der Rennverein, wie einer Mitteilung im Schweizer Rennkalender zu entnehmen ist. Weil unerwartet Probleme im Bereich des Sponsorings aufgetreten sind, muss der Organisator des Schweizer Derbys das Programm für die Saison 2016 neu erstellen. Die neuen Ausschreibungen sollen demnächst publiziert werden.
Weitere Details und Informationen finden Sie auf der Homepage des Pferdezentrum Frauenfeld: www.pferdezentrum.ch

Drucken