Werth gewinnt in Neumünster und die Europaliga West.

Mit 84,60 Prozent hat Isabell Werth die Grand Prix Kür im Reem Acra FEI World Cup Dressage in Neumünsters Holstenhallen gewonnen. Damit eroberte die Rekordsiegerin der Neumünsteraner Weltcup-Kür auch die Spitze der laufenden Wertung im Reem Acra FEI World Cup Dressage mit 77 Punkten. In der ausverkauften Halle feierten die Besucher sowohl die Siegerin als auch die Zweitplatzierte Jessica von Bredow-Werndl und ihren niederländischen Hengst Unee BB. Platz drei ging wie am Vortag an die Niederländerin Adelinde Cornelissen und ihren 19 Jahre alten Jerich Parzival. Marcela Krinke Susmselj kam mit Smeyers Molberg auf 73,6 Punkten und belegte damit den 9. Platz. Die Qualifikationsrunde schliesst sie damit mit 52 Punkten auf dem fünften Platz ab. 

Drucken