Erfolgreicher erster Tag für Martin Fuchs.

Mit der Armbinde für den erfolgreichsten Reiter des Turniers hat Martin Fuchs den ersten Tag am diesjährigen Mercedes CSI Zürich abgeschlossen. Für ihn resultierte mit Conte della Caccia der Sieg im Mercedes Jump and Drive vor Philipp Züger/Canaro und Niklaus Rutschi/Earl Pery’s Caro CH. Platz zwei schaute heraus im von der Britin Laura Renwick mit Rembrandt Blue gewonnenen Eröffnungsspringen. Mit dem dritten Rang schloss er den Tag im Longines Grand Prix ab. Gewonnen wurde das Hauptereignis des Tages vom Belgier Gregory Whatelet mit Citizenguard Telex. Denis Lynch legte im von 16 Paaren bestrittenen Stechen mit All Star eine schnelle Nullrunde hin, die ihm Platz zwei einbrachte und für einen spannenden Ausgang sorgte. Begeistert aufgenommen wurde von den Besuchern das diesjährige Schauprogramm «Stars in der Manege». Die rund um die Familie Knie herum inszenierten zirzensischen Nummern wurden allesamt stark applaudiert.  

Drucken