Niklas Krieg sorgt für Riesenüberraschung in Leipzig.

Im als Qualifikation für den Weltcup zählenden Grossen Preis von Leipzig siegte der 22-jährige Niklas Krieg auf Carella mit einem unbeschwert gerittenen fehlerfreien Umgang im Stechen. Der Süddeutsche aus Villingen-Schwenningen konnte dabei, bei seinem ersten Auftritt im Weltcup überhaupt, seine 13 Mitkonkurrenten im Stechen mit komfortablem Vorsprung auf die Plätze verweisen. Denis Lynch (IRL)/ All Star wurde Zweiter vor Harry Smolders (NED) auf Don VHP Z. Erfreulicherweise konnten sich auch die beiden einzigen Schweizer Starter auch fürs Stechen qualifizieren. Paul Estermann belegte auf Castlefield Eclipse mit einem Abwurf den 11. Rang, Pius Schwizers Leonard de la Ferme CH patzte zweimal und sammelte als 14. noch Weltcuppunkte.

Drucken