Sieg für Jäiser – zweiter Platz für Voutaz in Leipzig

Für schöne Erfolge sorgten die Schweizer Pferdesportler im deutschen Leipzig an der Partner Pferd. Simone Jäiser dominierte mit satten Neunernoten die Konkurrenz  im Voltigierwettbewerb bei den Damen; auf den vierten Rang turnte sich zudem Marina Mohar. Bei den Herren kam Lukas Heppler auf Platz fünf, was im Pas-de-Deux auch dem Team Maruccio/Schmid gelang. Kommende Woche soll zudem entschieden werden, wo der Final des Voltige-Weltcups 2015/2016 zur Austragung gelangen soll, entweder in Frankreich oder in Deutschland. In der letzten Qualifikation für den am 6./7. Februar in Bordeaux stattfindenden Final im Fahr-Weltcup war zwar einmal mehr der in Holland lebende Australier Boyd Exell eine Klasse für sich und fuhr 20 Sekunden Vorsprung heraus in den beiden Umgängen. Sicher zu behaupten wusste sich aber auch der Schweizer Vierspännerfahrer Jêrome Voutaz: Mit 13 Sekunden Vorsprung distanzierte er den Deutschen Rainer Duen auf Platz 3. 

Drucken