Simone Jäiser im Voltige-Weltcup weit voraus.

Mit einem klaren Sieg hat die Voltigier-Europameisterin im belgischen Mechelen ihre Führung im Zwischenklassement des FEI-Voltige-Weltcups 2015/2016 ausgebaut. Mit 8,858 Punkten wurde sie in der ersten, mit 8,683 in der zweiten Runde bewertet, was jedesmal Platz eins bedeutete. Pascale Wagner kam in der ersten Prüfung noch auf Platz drei, den sie dann aber an die Deutsche Kristina Boe abtreten musste. Zwei Schweizer Teams waren im Pas-de-Deux-Wettbewerb im Einsatz. Im zweiten Rang klassierten sich Alexandra/Lowy und Ursina Dubs, auf den dritten Rang kamen Zoe Maruccio und Syra Schmid.

Drucken