Erfolgreiche Schweizer in Salzburg und Paris.

In Salzburg holt sich Simone Jäiser den zweiten Sieg im Voltige-Weltcup und Carole Würgler-Hauri mit Comdor S Z gewinnt eine Amateurprüfung – Martin Fuchs und Jane Richard Philips führen in Paris die Ehrenrunden an.

Zu Siegen und guten Platzierungen sind die Schweizer in der zehnten Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg  und am Longines Masters of Paris gekommen. Nach ihrem Sieg in Madrid gab sich Simone Jäiser in Salzburg keine Blösse und holte sich auf Luk mit Ruth Blieske an der Longe ungefährdet den zweiten Sieg im Voltige-Weltcup 2015/2106. Marina Mohar, ebenfals auf Luk, belegte im Schlussklassement Platz 6. Bei den Herren kamen Lukas Heppler auf Platz 7, Andrin Müller auf Platz 9. Vertreten war die Schweiz auch im Pas-de-Deux, wo ZoeMaruccio und Syra Schmid den dritten Platz erreichten. Die Siegesserie in Salzburg hatte Carole Würgler-Hauri bereits zum Auftakt in der Amateurklasse eingeläutet, als sie mit Comdor S Z in der Medium Amateur Tour mit fast sieben Sekunden Vorsprung gewann. Zudem kam sie mit Elvira in einem zweiten Wettbewerb auf Platz zwei. 

Am vom 3.–6. Dezember dauernden Longines Masters of Paris war die Zeit von Martin Fuchs mit Uzo van Het Hobos Z für den Rest des Feldes unerreichbar: 2,3 Sekunden schneller war das Paar als Pius Schwizer mit Leonard de la Ferme CH auf dem zweiten Platz. Ebenfalls in einer Wertung C-Prüfung kam Longines-Repräsentantin Jane Richard-Philips mit Zekina Z (unser Bild) zum Sieg. Einen Schweizer Doppelsieg von Steve Guerdat/Albführens Happiness und Martin Fuchs/Uzo von het Hobos Z verhinderte der Franzose Kevin Staut mit For Joy van’T Zorgvliet. 

Drucken