Spitzenfeld am LONGINES CSI Basel erwartet.

Im Fünfsterne-Turnier liegen in 17 Prüfungen 731'000 Franken bereit.

Die siebte Auflage des LONGINES CSI Basel vom 7. bis 10. Januar 2016 verspricht wie in den vergangenen Jahren Springsport auf höchstem internationalen Niveau. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von der Nummer Eins der Weltrangliste und erstem Grand-Slam-Sieger, dem Briten Scott Brash, sowie der Gewinnerin der Global Champions Tour, Luciana Diniz, die den GP von Basel 2013 und 2015 gewinnen konnte. Zudem messen sich an den vier Turniertagen nebst der lückenlos vertretenen Schweizer Elite, die angeführt wird von Olympiasieger und Weltcup-Gewinner Steve Guerdat auch viele internationale Champions. Das Turnier zählt bei den Reitern erneut als erste Adresse. Total gelangen 17 Prüfungen mit einem Preisgeld von 731'000 Franken zur Austragung. Zehn Konkurrenzen sind für den CSI5*, sieben internationale Springen für die Amateure reserviert. Für den Showteil können die Organisatoren mit einem Leckerbissen der besonderen Art aufwarten. Das Top Secret Drum Corps wird an allen vier Turniertagen dem Anlass die Referenz erweisen. Die Basler Trommel Virtuosen sind in ihrem Bereich das Mass der Dinge. Donnerstag, Freitag und Samstag wird der Turniertag mit ihrem Auftritt abgeschlossen. Am Sonntag werden sie mit ihrem Auftritt den Startschuss zum grossen Finale geben.

Drucken