Importkontingente neu in zwei Tranchen aufgeteilt.

Kein Zusatzkontingent für 400 Pferde.

Im Rahmen des «Agrarpakets Herbst 2015» hat der Bundesrat auch über die Zollkontingente befunden. Nicht umgesetzt wurde das vom Bundesamt für Landwirtschaft in die Anhörung gegebene Zusatzkontingent von 400 Pferden. Wie zu erwarten war, hat das BLW dagegen am Vorschlag einer Staffelung des Jahreskontingents von 3822 Equiden in zwei Tranchen festgehalten. Auf den 1. Januar 2016 wird eine erste Tranche von 3000 Pferden und auf den 1. Oktober 2016 werden die verbleibenden 822 Pferde freigegeben. Der Verband Schweizerischer Pferdeimporteure befürchtet nun, dass die erste Tranche von 3000 Pferden voraussichtlich nur bis ca. Mitte Juli 2016 ausreichen wird. Danach dürfte eine Kontingentlücke bis zum 1. Oktober eintreten. Vermutlich wird diese zu einem Rückstau und einer entsprechend raschen Beanspruchung der zweiten Tranche von 822 Pferden führen.

Drucken