Fast zwei Dutzend Schweizer Reiter am CHI Genf

Beim nächsten grossen Schweizer Hallenturnier, dem CHI Genf vom 10. bis 13. Dezember, werden die einheimischen Reiterinnen und Reiter gut vertreten sein.

Angeführt von Olympiasieger Steve Guerdat weist die Schweizer Delegation in Genf die besten Springreiter des Landes auf. Neben dem Jurassier ist die gesamte EM-Bronze-Equipe mit Paul Estermann, Martin Fuchs, Janika Sprunger und Romain Duguet am Start. Ausserdem gehören der Schweizer Meister Werner Muff und die Nachwuchsreiterin Chantal Müller, Mitglied der Young
Riders Academy, der Auswahl von Equipenchef Andy Kistler an. Auf Grund seiner hervorragenden Leistungen wurde der Wild-Card-Gewinner Edwin Smits in die offizielle Auswahl für Genf berufen. Durch Edwin Smits’ Upgrade erhielt
Frédérique Fabre Delbos, die Nächstklassierte der Schweizer Meisterschaften, eine Wild Card für Genf. Jane Richard-Philips hatte eine Einladung für Genf bekommen, entschied sich jedoch beim CSI 5* La Coruna
zu starten.

Schweizer Delegation (mit 3 Pferden)
Steve Guerdat
Martin Fuchs
Pius Schwizer
Romain Duguet
Janika Sprunger
Paul Estermann
Niklaus Rutschi
Nadja Peter Steiner
Edwin Smits
Werner Muff

Mit 2 Pferden (und zurzeit ohne Credit Suisse Grand Prix)
Alain Jufer
Christina Liebherr
Claudia Gisler
Chantal Müller
Fabio Crotta

Reiter mit einer Wild Card
Anthony Bourquard (JU)
Frédérique Fabre Delbos (GE)
Edouard Schmitz (GE)
Bryan Balsiger (NE)
Beat Grandjean (FR)
Jordan Schoch (FR)
Philippe Putallaz (GE)
Yann Gerber (NE)

Drucken