Wird das Brevet zur Pflicht?

Ob Reiten, Fahren oder Führen – das Brevet als Zulassung für den öffentlichen Raum wird diskutiert.

Mit Ausbildung von Mensch und Pferd haben sich in Bern am 3. Oktober auf Einladung des Schweizerischen Verbandes für Pferdesport rund hundert Personen aus allen Bereichen befasst. Das ganztägige Forum trug den Titel «Ausbildung von Pferdesportlern» und hatte zum Ziel, stil- und disziplinübergreifend in Erfahrung zu bringen, wo Ausbildungsdefizite bei den zwei- und vierbeinigen Akteuren festzustellen sind. Das Thema «Mangelhafte Ausbildung» ist ein Dauerbrenner und zieht sich seit über hundert Jahren wie ein roter Faden durch die helvetische Hippo-Geschichte. Was aber noch vor Jahren kategorisch zurückgewiesen, vom OKV aber kürzlich in die Runde gebracht wurde, fand auch am SVPS-Ausbildungsforum Befürworter: Ein obligatorisches Brevet als Zulassung für den öffentlichen Raum. 

Drucken