SM Voltige: Titel & Medaillen gingen an die Favoriten

Die Schweizer Meisterschaften im Voltigieren fanden in Gossau im Zürcher Oberland statt und endeten ohne Überraschungen auf den Podestplätzen.

Europameisterin Simone Jäiser entschied auch die nationalen Titelkämpfe souverän für sich. Foto: Daniel Kaiser

Bei den Gruppen war die beachtliche Anzahl von neun Mannschaften am Start. Als Sieger gingen die championatserfahrenen Lütisburgerinnen, longiert von Monika Winkler-Bischofberger, vom Platz. Die Silbermedaille ging an das Team Garten 1 von Corinne Stump vor Biel I mit Michael Heurer. Mit der Endnote 7,256 entschied das Team Voltige Tösstal Junioren 1 den Nchwuchtswettbewerb für sich. Die weiteren Podestplätze gingen an Voltige Montmirail Junior (Silber) und den Voltige-Club Harlekin Junioren 1 (Bronze).

In der Einzelkonkurrenz gab Europameisterin Simone Jäiser eine eindrückliche Demonstration ihres Könnens. Sie siegte nach drei Umläufen mit der Endnote 8,251 vor Nadja Büttiker (7,829) und Marina Mohar (7,679). Bei den Herren machten die drei Startenden die Medaillen unter sich aus: Lukas Heppler gewann Gold vor Andrin Müller und Colin Michel.

Sämtliche Ergebnisse der Voltige-SM finden Sie hier

 

Drucken