LW-Sportfohlenauktion: Championatssieger brachte 19'000 Franken

36 Fohlen fanden an der Sportfohlenauktion der Pferdezuchtgenossenschaft Luzerner Warmblut in Sursee einen neuen Besitzer.

Baloutero ZSH CH, der Sieger bei den Hengstfohlen Springen in Avenches, war das teuerste Fohlen der LW-Sportfohlenauktion. Foto: Elisabeth Weiland

Der Sieger bei den Hengstfohlen Springen am nationalen Sportfohlenchampionat in Avenches konnte an der LW-Sportfohlenauktion in Sursee zum höchsten Preis zugeschlagen werden. Baloutero ZSH CH (Balou du Rouet – Quintero) von der Zuchtgemeinschaft Schneider-Schwendener-Hanimann aus Bevaix wechselte für 19'000 Franken die Hand.

Das zum zweithöchsten Preis von 13'000 Franken zugeschlagene Fohlen heisst Tesla CH und ist eine Tochter des belgischen Hengstes Toulon, gezogen aus der Tinka’s Boy-Tochter Tinkabelle CH von René und Josef Helfenstein, Sempach. Insgesamt 36 Fohlen konnten von Auktionator Volker Raulf zugeschlagen werden. Es wurde ein Umsatz von Fr. 264'000.– erreicht, und es resultierte ein Durchschnittspreis pro Fohlen von rund Fr.  7333.–. Das sind rund Fr. 400.– mehr als an der Auktion 2014.

Drucken