Rennpferdetrainer Schärer lässt Radar aufstellen

Rücksichtslose Autofahrer gefährden Mensch und Pferd beim Landihof

Philipp Schärer gehört zu den erfolgreichsten Trainern von Galopprennpferden in der Schweiz. Seine Arbeit auf der Trainingsanlage Landihof, die an der stark befahrenen Strasse Elgg-Aadorf liegt, sieht er durch rücksichtslose Autofahrer gefährdet. An die an dieser Stelle vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h hält sich praktisch niemand. Aus diesem Grund hat er nun bei der Polizei einen mobilen Radarkasten angefordert. Dieser steht nun, Vandalen haben die Kamera jedoch bereits in den ersten Tagen zugeklebt. 

Drucken