Futtermittel: Der SVPS informiert Pferdesportler

Die Quelle der Kontamination in einem Futtermittel des Herstellers Swissfritz ist gefunden worden, das Futter kann wieder ohne Bedenken an Sportpferde verfüttert werden.

Der Futtermittelhersteller Swissfritz hat seine Kunden und den Schweizerischen Verband für Pferdesport darüber informiert, dass sein Futter durch Rohstoffe eines dritten Zulieferers mit Mohnsamen verunreinigt war. Dies hatte offenbar zu positiven Medikationskontrollen von drei Schweizer Pferden geführt.

Die Kontaminationsquelle konnte gemäss Swissfriz auf Grund zahlreicher und aufwändiger Analysen eruiert und beseitigt werden. Auch wurden die internen Qualitätskontrollen der Futtermittel weiter angehoben und verbessert.  

Swissfritz freut sich daher, mitteilen zu können, dass seine Futtermittel ab sofort wieder ohne Bedenken an Sportpferde verfüttert werden können.

 

 

 

Drucken