Springen: Schweizer Vierte im Nationenpreis von Gijon (ESP)

In der Division 1 ist die Nationenpreis-Serie abgeschlossen, in der Division 2 läuft sie noch. Beim zweitletzten CSIO in dieser Saison in Gijon wurden die Schweizer gute Vierte.

Die Franzosen gewinnen den Nationenpreis in Gijon.

Das Team mit Nadja Peter Steiner/Capuera II (0/4), Glaudia Gisler/Cordel (0/4), Frederique Fabre Delbos/Nirvana Basters (4/4) und Edwin Smits/Copain du Perchet (12/0) belegte den vierten Rang punktgleich mit Belgien und den Niederlanden. Der Sieg ging an die französische Equipe (Foto) mit 4 Fehlerpunkten, vor den ebenfalls punktgleichen Briten und Iren mit 8 Strafpunkten. Der letzte Nationenpreis der Divison 2 in dieser Serie findet am nächsten Freitag im italienischen Arezzo statt.

Drucken