EM Aachen: Toller 9. Rang für Daniel Schmutz

Der Basellandschäftler zeigte im heutigen Final erneut einen guten Run und schaffte es mit einem Score von 214,5 in die Top Ten.

Daniel Schmutz hatte den direkten Finaleinzug knapp verpasst und qualifizierte sich gestern mit dem 4. Rang in der zweiten Qualifikation, dem so genannten Consolation Run noch für den Final. Für die EM-Debütantinnen Sabine Schmid und Jennifer Schleiniger reichte es nicht in den Final - für die beiden sind jedoch bereits der Einzug in die zweite Qualifikation und die Ränge 6 und 14 ein grossartiger Erfolg.

Zur heutigen Endrunde trat Schmutz mit dem Hengst BH Cielo Dry als erster der 20 Finalisten an und zeigte nocheinmal ein gutes, korrektes Pattern, allerdings ohne dabei das letzte Risiko einzugehen. Diese Taktik gab ihm recht: mit dem soliden Score von 214.5 Punkten belegte er Rang 9. Damit zeigte er sich zufrieden: «Ich habe versucht, locker zu bleiben und die Stopps etwas ruhiger anzugehen. Mein Pferd ist einfach ein Traum, er macht super mit!» 

EM-Gold sicherte sich der Italiener Giovanni Masi de Vargas mit Dance Little Spook mit einem Score von 222 Punkten, vor den beiden deutschen Grischa Ludwig mit Shine my Gun (221) und Eliras Ernst mit Uss n dun it (219).

Zu den Final-Ergebnissen geht es hier

Drucken