EM Aachen: Holland vor Grossbritannien und Deutschland

Spannender Team-Wettbewerb in der Dressur: Etwas überraschend holt sich die Niederlande Gold vor Grossbritannien und Gastgeber Deutschland. Die Schweizerinnen werden Zwöfte.

Die Schweizer Schlussreiterinnen Anna-Mengia Aerne-Caliezi mit Raffaelo va Bene und Marcela Krinke Susmelj mit Smeyers Molberg fügten heute noch 69,443 % respektive 69,914 Prozentpunkte zum Gesamtergebnis von 206,286 Punkten hinzu. Dies reichte noch für den doch etwas enttäuschenden 12. Schlussrang - der meilenweit von einer Olympia-Qualifkation entfernt ist.

Der Sieg in dem hochspannenden, hart umkämpften Wettbewerb ging etwas überraschend an das niederländische Team vor Grossbritannien, angeführt von Charlotte Dujardin und Valegro, die auch das beste Einzelscore erzielten. Die Bronzemedaille ging an Gastgeber Deutschland.

Drucken