Die Stellungnahme von Steve Guerdat

Steve Guerdat und sein Team zeigen sich überrascht und tief betroffen über die Tatsache, dass zwei seiner Pferde positiv auf verbotene Substanzen getestet wurden.

In einer Stellungnahme, die wenige Minuten nach der Mitteilung der FEI und des SVPS von Steve Guerdats PR-Verantwortlichen veröffentlicht wurden, heisst es wörtlich: "Steve Guerdat und sein gesamtes Team sind überrascht und tief betroffen von dieser Nachricht. Für Steve Guerdat gilt seit jeher die oberste Priorität all seiner täglichen Arbeit als Pferdehalter und Springreiter nur dem Wohl seiner Pferde. Der Olympiasieger von London ist daher auch weit über den Pferdesport hinaus bekannt und respektiert für seinen sehr umsichtigen und schonenden Umgang mit all seinen Pferden. Volle Unterstützung erhält er von seinem Team, Besitzern und Sponsoren, die er persönlich informiert hat, und die ihm das Vertrauen ausgesprochen haben. Sämtliche Anstrengung werden nun der Ursachenforschung gewidmet. Der Olympiasieger zeigt sich zuversichtlich, eine schlüssige Erklärung liefern zu könnnen, die bei der Anhörung vor dem FEI-Tribunal einen Freispruch erwirkt."

Drucken