Longines Ladies Award für Prinzessin Haya aus

HRH Prinzessin Haya Al Hussein, FEI-Präsidentin von 2006 bis 2014 hat gestern Abend in England den prestigeträchtigen Longines Ladies Award erhalten.

"Wir sind hier um eine ausserordentliche Karriere und eine aussergewöhnliche, einzigartige und elegante Frau zu feiern", sagte Juan-Carlos Capelli, Marketinchef von Longines, vor der Ehrung, die gestern Abend im Vorfeld von Royal Ascot stattfand. HRH Prinzessin Haya, die auch Olympiateilnehmerin, Wohltäterin und UNO-Friedensbotschafterin ist, habe als FEI-Präsidentin grosses geleistet: "Sie hat das Gesicht der FEI verändert und sich auch nicht gescheut, kontroverse Themen anzufassen." Aufgrund ihrer herausragenden Eleganz als Reiterin, Leaderin und Frau, die sich unermüdlich für das Wohl des Pferdesports eingesetzt habe, verdiene sie den 2015 Longines Ladies Award. Prinzessin Haya fühlte sich geehrt, diese Auszeichnung zu erhalten und sagte: "Ich muss mich bei so vielen Leuten bedanken und akzeptiere diesen Award auch für all die Frauen und Männer,  die mich auf meinem Weg begleitet haben. Pferde bringen das Beste im Menschen hervor und es geht nicht über eine gute Zusammenarbeit."

Drucken