CSIO in St. Gallen: Belgien vor Schweiz auch im Jagdspringen

Gregory Wathelet, gestern Mitglied der siegreichen belgischen Equipe, gewann das heutige Jagdspringen. Zweiter wurde, ebenfalls wie im Nationenpreis, Romain Duguet.

Mit einem rasanten Ritt ohne Fehler in 69.98 Sekunden konnte sich der Belgier Gregory Wathelet im Sattel von Egano van Het Slogenhof den ersten Platz sichern. Knapp geschlagen geben musste sich der Schweizer Romain Duguet mit seine 13-jährigen Stute Otello du Soleil und einer Zeit von 71.70 Sekunden. Der Irländer Greg Patrick Broderick auf seinem Wallach Mhs Automatic klassierte sich mit 71.96 Sekunden auf dem ausgezeichneten 3. Rang. Mit Niklaus Rutschi auf Si Gracieuse Ardente auf dem 4., Nadja Peter Steiner mit Capuera II auf dem 5., Alain Jufer auf Zed auf dem 7. und Fabio Crotta auf Rubina VIII auf dem 11. Rang klassierten sich vier weitere Schweizer im Preisgeld.

Weitere Infos und Ergebnisse: www.csio.ch

 

 

Drucken