Von: ani

Weltcup-Final

Warm up in Las Vegas

Thomas & Mack-Arena in Las Vegas

Tagsüber wird es zurzeit deutlich über 30 Grad warm in der Wüste Nevadas, der Weltcup-Final in Springen und Dressur findet allerdings in der angenehm klimatisierten Thomas&Mack-Arena statt. Morgen Donnerstag beginnen die ersten Wertungsprüfungen, heute findet für beide Disziplinen ein Warm up statt, in dem die Pferde die Arena kennenlernen können.  Die drei Schweizer Pferde Albführens Paille von Steve Guerdat, Toulago von Pius Schwizer und PSG Future von Martin Fuchs sind gut in Las Vegas eingekommen, sie hatten zwei Tage Zeit um sich zu aklimatisieren und sind bereit. Nach dem Rückzug von Abdullah Alsharbatly aus Saudi Arabien werden noch 41 Springreiter aus der ganzen Welt zum Weltcup-Finale, der inoffiziellen Hallen-Weltmeisterschaft, antreten.  Bei den Dressurreitern treten 18 Paare zum Final an, darunter auch Titelverteidigerin Charlotte Dujardin (GBR), die mit Valegro wieder als Favoritin gilt. In der Dressur gibt es keine Schweizer Beteiligung.   

Drucken