Von: Bettina Keller

Arrogate erneut World’s Best Racehorse

Arrogate wurde mit seinen Siegen im Pegasus World Cup und Dubai World Cup wie schon 2016 wieder zum weltbesten Rennpferd des Jahres gewählt. (Foto: zvg)

Wie schon im Vorjahr erhielt der amerikanische Galopper Arrogate in London den Preis Longines World’s Beste Racehorse zugesprochen. Nach seinen Siegen im Pegasus World Cup sowie im Dubai World Cup, wo er in sensationeller Weise vom letzten auf den ersten Platz vorstiess, teilte ein internationales Gremium von Handicappern dem Schützling von Hall of Fame-Trainer Bob Baffert mit 134 das höchste Rating zu. Baffert hatte nun bereits drei Mal das weltbeste Rennpferd im Stall, nämlich schon 2015 mit Triple Crown -Sieger American Pharoah und eben die letzten beiden Jahre mit dem imposanten Schimmel Arrogate, der nun in die Zucht wechselte.
Auf dem zweiten Platz bei den Longines Awards glänzte die Vorjahres-Dritte Winx, die australische Wunderstute. Sie erhielt ein Rating von 132 und darf sich bestes Turf-Pferd ( Gras- Rennen)  der Welt und beste Stute weltweit nennen. Winx ist wohl eines der populärsten Rennpferde auf dem Globus und brachte mit ihren hervorragenden Siegen grosse Zuschauermassen auf die Rennbahn. Ihr ständiger Reiter Hugh Bowman gewann dank ihr letzten November den Titel des Longines World’s Best Jockey. Winx’  Karriere mutet märchenhaft an und die dunkle Stute bleibt weiterhin im Training. Dritte mit einem Rating von je 130 wurden Breeder’s Cup Classic-Sieger Gun Runner und Cracksman.
Zum Longines World’s Best Horserace 2017 wurde der Prix de l’Arc de Triomphe mit Siegerin Enable (Gosden, Dettori, Juddmonte Farms) erkoren. Diesen Titel erreichte der ARC schon 2015 mit dem Sieger Golden Horn.

Drucken