BB-Pferde sorgen für Podestplätze

Mit Béatrice Bürchlers Dalera BB, einer 10-jährigen Trakehner Stute, reitet Jessica von Bredow-Werndl von Erfolg zu Erfolg. (Foto: Lafrentz)

In guten Händen befinden sich die BB-Pferde der ehemaligen FEI-Dressurrichterin Béatrice Bürchler-Keller bei Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen: Mit Unée BB hatte sie am Weltcupturnier in Salzburg vor einer Woche je einen 2. Platz im Grand Prix und in der Kür, zum Sieg reichte es nun am Festhallenturnier in Frankfurt. Die bayrische Dressurreiterin – Championats- und Weltcuperfolgreich – gewann zunächst mit Zaire den Grand Prix und dann mit der zehnjährigen Trakehner Stute Dalera BB die Auftaktprüfung zum Finale des Louisdor-Preises. «Sie sind beide traumhaft gewesen», schwärmte die zierliche Blondine, die gleich nach den beiden Vorstellungen im Dressurviereck beim Internationalen Festhallen Reitturnier Frankfurt Söhnchen Moritz knuddelte. Seit dem Ende ihrer Babypause reitet die 31-jährige Kaderreiterin von Erfolg zu Erfolg. Zaire ist hinter Unée BB Jessicas zweites Grand Prix-Pferd. Im Grand Prix reihte sich Reitmeister Hubertus Schmidt mit dem Trakehner Hengst Imperio hinter Jessica von Bredow-Werndl ein. Im Louisdor-Preis folgte Reitmeisterin Ingrid Klimke aus Münster mit Franziskus und Geraldine, jenen beiden Jungtalenten.

Drucken