Beat Mändli triumphiert im US-Weltcup

Beat Möndli mit Dsarie auf der Ehrenrunde nach dem Sieg in der Weltcupprüfung von Washington. (Foto: fei/Ashley Neuhof)

«Es war ein grossartiger Abend, ich fühle mich grossartig!», kommentierte Beat Mändli seinen Sieg mit der 9-jährigen KWPN-Stute Dsarie in der Weltcupprüfung der Nordamerika-Liga in Washington. Für Mändli war es der erste Start in Washington. Elf Paare hatten sich für das Stechen qualifzieren können, mit 32,07 Sekunden war er um 0,23 Sekunden schneller als der Amerikaner Ward McLain mit HH Callas. An diesem Abend sei alles viel besser als am Anfang der Woche gelaufen, meinte Mändli und freute sich über den Erfolg auch für das ganze Team. Mändlis Erfolg dürfte auch im Hinblick auf die Weltreiterspiele in Tyron kein schlechtes Omen für die Schweizer sein. 

 

 

Drucken