Von: Elisabeth Weiland

Cassino CH – Erfolg eines CH-Vererbers in Le Lion d’Angers

Mit seinem Züchter und Besitzer war Cassino II CH auf internationalem Parkett erfolgreich, in seiner neuen Heimat Irland war er gleich als Deckhengst gefragt. (Foto: Elisabeth Weiland)

Für einen weiteren Erfolg im CC-Sport hat nach Courage II ein Hengst mit Schweizer Vergangenheit an der WM der Jungen Vielseitigkeitspferde in Lions d’Angers verbucht. Die Silbermedaille bei den 7-jährigen Vielseitigkeitspferden ging an Izzy Taylor mit Direct Cassino ISH*, ein Sohn von Cassino CH und Diamonds Double v. Ceredigion xx/King of Diamonds.
Der 1992 geborene Cassino CH (v. Cassini I – Roman) war unter seinem Besitzer und Züchter Andreas Ott siegreich im Springsport, gewann den Final der 6-Jährigen in Avenches und war u.a. am CSIO in St. Gallen 2005 dabei. 2001 wurde er aufgrund seiner Eigenleistung und seiner Gesundheit für die CH-Zucht gekört.
Nach dem Tod von Courage II suchte Mr. Meagher vom Gestüt Kedrah einen Nachfolger und schaute sich wieder in der Schweiz. Er wurde fündig. Im Herbst 2007 trat Cassino CH seine Reise nach Irland an und wurde schon in der folgenden Saison stark frequentiert.

Drucken