Happily gewinnt die Moyglare Stud Stakes

Eva-Maria Bucher-Haefner übergibt im strömenden Regen die Ehrenpreise in den Moyglare Stud Stakes.

Das Irish Champions Weekend, das wichtigste Wochenende im irischen Pferderennsport, ist zwar bei typisch irischem Wetter über die Bühne gegangen - und trotzdem hat es auch eine schweizerische Seite gezeigt. Zum einen ist Longinges Titel-Sponsor der Veranstaltung auf den Bahnen von Leopardstown und The Curragh, zum anderen sind die Moyglare Stud Stakes eines der Highlights. Denn schon seit 34 Jahren wird auf der Insel die Gruppe-1-Prüfung über 1400 Meter als bedeutendstes Rennen für zweijährige Stuten unter dem Patronat des Gestüts von Eva-Maria Bucher-Haefner gelaufen. Gewonnen wurde das Rennen am Sonntag von der Galileo-Tochter Happily aus dem Quartier von A.P. O'Brien. Im Sattel sass dessen Sohn Donnacha, der mit Magical und September zwei Stallgefährtinnen hinter sich liess. Eine beeindruckende Demonstration der Dominanz von Ballydoyle. Hinter dem Trainingsstall steht das Coolmore-Unternehmen von John Magnier, Michael Tabor und Derrick Smith. Man könnte die Dominanz auch fast schon lähmend nennen. Von den insgesamt 10 Gruppe-Rennen des Irish Champions Weekend gingen deren 5 an Ballydoyle und Coolmore.

Drucken