Teilnehmerrekord bestätigt Beliebtheit des Freibergers

Ob Western, Klassisch, vor dem Wagen oder beim Holzrücken – die Beliebtheit des Freibergers zeigt sich am FM National in Avenches. (Foto: zvg)

Mehr als 650 Freiberger Pferde nehmen dieses Jahr am National FM teil, dem Finale der Sport- und Zuchtprüfungen, das vom 15. bis 17. September 2017 im Rahmen des Pferdefestivals «Equus Helveticus» in Avenches stattfindet. Dieser Teilnehmerrekord beweist, dass sich der Freiberger in allen Disziplinen immer grösserer Beliebtheit erfreut.
Der National FM umfasst die Finale aller sogenannten Sport- und Freizeitprüfungen, das heisst Fahren, Springen, Dressur, Gymkhana, Westernreiten, Holzrücken und Zug, und die verschiedenen Zuchtprüfungen, nämlich die der dreijährigen Elitejungstuten sowie den Zuchtstuten- und Fohlenchampionaten. Und selbstverständlich bietet der National FM die einzigartige Gelegenheit, die besten Hengste der Rasse, entweder aufgrund der Eigenleistungen oder der Leistungen ihrer Nachkommen, ins Rampenlicht zu rücken. Am Samstagabend wird einem der fünf Hengste, die sich klassieren konnten, der Titel «Hengst des National 2017» verliehen.
In fast allen Disziplinen ist die Anzahl der gemeldeten Pferde im Vergleich zum letzten Jahr gestiegen. Die Nennungen liegen mit 654 um 5,5 Prozent höher als im Jahr 2016. Das ist einerseits sehr erfreulich und andererseits eine Herausforderung an die Organisation, sollen doch alle Prüfungen unter den besten Bedingungen stattfinden.
Anstatt dem Super-Promotion Fahren wird am Sonntagnachmittag ab 13.30 Uhr ein Einspänner-Derby ausgetragen. Dieser spektakuläre Parcours besteht aus festen Hindernissen und Passagen zwischen Kegeln und ist reserviert für die besten Fahrer des Landes, die im Jahr 2017 an mindestens zwei offiziellen Fahrprüfungen teilgenommen haben.
Der Freiberger präsentiert sich auch in mehreren Showeinlagen: Am Samstag findet ab 18 Uhr im Hof des Gestüts ein spannendes Derby (Fahren/Reiten) statt, gefolgt von einem farbenfrohen Programm mit FM-Hengsten. Am Sonntag ab 13.45 Uhr werden zwei Plausch- Rennen ausgetragen: eines mit zweispännigen Römerwagen und anschliessend ein Bauernrennen ohne Sattel für Jugendliche ab 14 Jahren.

Drucken