Blutregel: Darko of the Niro abgeläutet

Helen Langehanenberg führt mit Demsey die Zwischenrangliste an. (Foto: FEI)

Tiggy Lehnherr und Darko of the Niro CH waren im Grand Prix im Göteborger Ullevi-Stadion bestens unterwegs, als die Deutsche Chefrichterin Evi Eisenhardt klingelte und aus dem Häuschen trat. Der Grund: Bei Darko of he Niro wurde rosa Schaum auf den Lippen entdeckt, was nach der Blutregel zur sofortigen Disqualifikation führt. Woher das Blut kam, liess sich bei der nachträglichen Kontrolle durch den Teamveterinär nicht erruieren. Als zweite Schweizerin war Anna-Mengia Caliezi-Aerne im Viereck mit Raffaelo va Bene. Das Paar kam auf 68.671 Prozent, was den 10. Zwischenrang ergab. Die deutschen Dressurreiter haben am ersten Grand-Prix-Tag der Dressur-Europameisterschaften alle Erwartungen erfüllt und führen die Mannschaftswertung an. Helen Langehanenberg mit Damsey FRH und Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. lieferten die beiden besten Ergebnisse des Tages.

Drucken