Pferde weg – Druse da

Christoph Saner glaubt bei Zuchthengst Charly kleine geschwollene Partien zu spüren, die auf eine Ansteckung von Druse hinweisen könnten. (Foto: Schweiz aktuell)

Kaum sind die Hefenhofener Pferde aus dem Kompetenzzentrum Sand-Schönbühl weg, scheint bei den Armeepferden Druse ausgebrochen zu sein, wie gestern die Sendung «Schweiz aktuell» berichtet hat. Ob die hochansteckende Krankheit von den beschlagnahmten Tiere, von zugemieteten Pferden oder von Besuchern ins Zentrum eingeschleppt wurde, lässt Oberst Jürg Liechti, der Kommandant des Kompetenzzentrums offen. Momentan stehen einige Pferde abgesondert im Krankenstall bis die genauen Laboruntersuchungen vorliegen. Die Möglichkeit besteht auf jeden Fall, dass unter den am Donnerstag verkauften Pferde auch bereits einige davon angesteckt worden sein könnten.

Drucken